Teams


Tabelle Jugend

Team G V Pct GB
Cologne Cardinals401.0000
Düsseldorf Senators - Jugend LL201.0001
Kapellen Turtles310.7501
Zülpich Eagles220.5002
Krefeld Crows220.5002
Neunkirchen Nightmares040.0004
Pulheim Gophers040.0004

Team G V Pct GB
Ratingen Goose-Necks820.8000
Düsseldorf Senators - Jugend VL620.7501
Untouchables Paderborn620.7501
Bonn Capitals260.2505
Dortmund Wanderers020.0004
Solingen Alligators080.0007

Trainingszeiten Jugend

 Sommer:
 Mittwoch: 17:00-19:00
 Baseballplatz TSG Benrath
 Freitag: 17:00-19:00
 Trainer: Udo Kirschner,
 Tanja Abmeier-Dunskus

 Winter:
 Sonntag: 13:00-15:00
 kleine Sporthalle
 Spohrstrasse
 (neben dem Schwimmbad)
 40593 Düsseldorf - Benrath
 Sporthalle
 Hoffeldstrasse 106
 40721 Hilden
 Frans-Hals-Weg 2
 40724 Hilden (Am Kalstert)
 Trainer: Udo Kirschner,
 Tanja Abmeier-Dunskus

Jugend: Die Jugend „Walks to Victory“

Am längsten Tag des Jahres  mussten die Spieler und Spielerinnen der  Senators Jugend ganz schön früh aufstehen, um die Reise in die Berge und Täler der Nachbarstadt anzutreten. Sommerliche Temperaturen gab es nicht passend zum Jahreszeitwechsel, aber die Nässe, die man sonst von dort kennt, blieb aus. Vielleicht hätten die Stingrays auch an diesem Tag einfach liegen bleiben sollen, denn nach dem Spielablauf zu beurteilen, wurden sie nie richtig wach.

Es gab nur wenige Strikes für die Senators, nach denen sie schwingen konnten. So blieb es bei nur vier Base-Hits. Der schönste war ein Line-Drive-Single durch die Mitte von Ronja Stockhaus. Die Senatorinnen – sieben an der Zahl – bildeten eines der Highlights des Spiels. Lilli S., Sara K., Maya S., Marisa D., Sara W.-G., Sarah P. sowie Ronja probten die Übernahme von Wuppertal. Sie trugen ihren Teil dazu bei, in dem sie mehr als die Hälfte der siebzehn Bases On Balls einsammelten, die zu achtzehn Runs führten.

Auch wenn es das Spiel der Mädels war, soll ein Junge in diesem Bericht doch noch Erwähnung finden: Marius W. Er hat hervorragende fünf zwei-Drittel Innings gepitched und hatte das Spiel stets unter Kontrolle. Mit nur drei Base-Hits und drei Walks kamen lediglich fünf Runs für die Stingrays zusammen. Die vierzehn Strike-Outs untermauerten seine Dominanz an diesem Tag. Das letzte Aus – auch ein Strike-Out – erzielte Sarah P., die für Marius eingewechselt wurde, nachdem er den letzten seiner erlaubten 24 Batters den Garaus machte. Mit der Leistung bekommt Marius  den virtuellen Spielball des Tages ausgehändigt.

Das Endergebnis lautete 18-5. Nach dem Spiel gab es für jeden eine leckere Waffel aus dem tollen Catering-Angebot der Wuppertaler Eltern.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.