Teams


Tabelle LLM

Team G V Pct GB
Bonn Capitals510.8330
Düsseldorf Senators - Little League420.6671
Cologne Cardinals350.3753
Solingen Alligators060.0005

Trainingszeiten LLM/Toss-Ball

 Sommer:
 Mittwoch: 17:00-18:30
 Softballplatz TSG Benrath
 Freitag: 17:00-18:30
 Softballplatz TSG Benrath
 Trainer LLM: Max Lauffer,
 Friedhelm Schneller
 Trainer Toss-Ball:
 Christian Nebelung,
 Andreas Thiemann


 Winter:
 Samstag: 14:00-16:00
 kleine Sporthalle
 Spohrstrasse
 (neben dem Schwimmbad)
 40593 Düsseldorf - Benrath
 Sporthalle
 Hoffeldstrasse 106
 40721 Hilden
 Frans-Hals-Weg 2
 40724 Hilden (Am Kalstert)
 Trainer: Christian Nebelung,
 Andreas Thiemann

LLM: Düsseldorfer Baseballer erreichen verdientes Unentschieden in Paderborn

Mit einem gerechten hochverdienten Unentschieden kehrte die Little League Mannschaft  der Düsseldorf Senators am Wochenende aus Paderborn zurück. Wie schon in den vorherigen Spieltagen öfters zu beobachten war, gelang es den für die TSG – Benrath spielenden Baseballern nicht, beide Durchgänge gleich gut zu gestalten. Diesmal war der erste Durchgang der schwächere. Es gelang der Mannschaft, bei der einige Leistungsträger fehlten, nicht  richtig in das Spiel zu finden. Weit in das Outfield geschlagene Bälle der Paderborner konnten nicht schnell genug wieder zurückgeworfen werden, so daß die Paderborner sicher ihre Spieler Home bringen konnten. Im Gegensatz dazu gelang es den Senators nicht, ihre Bälle weit genug in das Paderborner Outfield zu schlagen. Die Bälle der Benrather Offensive kamen zu schnell durch die Paderborner Defensive zurück, um den Benrather Läufern noch die Chance zu geben, selbst zu punkten. Durch dieses Manko begünstigt ging der erste Durchgang mit 2:4 knapp verloren. Ganz anders traten die Benrather im zweiten Durchgang auf. Weit ins Outfield geschlagene druckvolle Bälle und gute Defensivarbeit brachten schnell eine 4:0 Führung. Dieses ausgeglichene Offensiv- und Defensivspiel der Senators bewirkte, daß die im Vorfeld höher eingeschätzten Paderborner nicht mehr zu ihrem Spiel fanden. Sehr positiv zu beobachten war das konstante Spiel der ersatzgeschwächten Benrather. Über den gesamten zweiten Durchgang hinweg wurde auf gleich hohem Niveau gespielt. Dies hatte verdienter Maße zur Folge, daß der Spielstand bis zum Ende des Spieles gehalten werden konnte. Durch diesen im Endeffekt positiven Spielverlauf verbunden mit dem  Punktgewinn, konnten die Senators Anschluß an die Tabellenführer aus Bonn und Paderborn halten und belegen einen verdienten dritten Rang in der Tabelle. Am Samstag heißt im Heimspiel an der Südallee um 13:00 Uhr der nächste Gegner Marl gegen den das Team fest zwei Siege eingeplant haben sollte.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.