Teams


Tabelle Damen

Team G V Pct GB
Ratingen Goose-Necks 21320.8670
SG Siegen Phoenix Steelers/Düsseldorf Senators1230.8001
Hilden Wains780.4676
Neunkirchen Nightmares 25100.3338
Duisburg Dockers4110.2679
Krefeld Crows 4110.2679

Softball LL

Erfolgreicher Saisonabschluss

Am Sonntag den 20. August 2017 versammelte sich die Spielgemeinschaft Senators/Phoenix zum
letzten Mal in dieser Saison. Für die letzten beiden Spiele ging es zu den Duisburg Dockers. Da es
immerhin 16 Spielerinnen ins Ruhrgebiet verschlagen hatte, konnten die Trainerinnen Atzuko und
Jana viele Auswechselungen vornehmen.

-> Erfolgreicher Saisonabschluss

Softball: Purer Nervenkitzel mit Happy End

SB Team 2
Sonntag 09.06.2017


Ein dramatisch spannendes Spiel lieferten sich am Sonntag, den 9. Juni 2017 die Tabellenführer, Ratingen Goose Necks, und die Tabellen zweiten, die Spielgemeinschaft der Senators/Phoenix in Düsseldorf. Nach einem Split in der ersten Begegnung war die Nervosität bei der Spielgemeinschaft selbstverständlich spürbar.
Pünktlich um 15 Uhr verließ in Düsseldorf der erste Softball die Hand der Pitcherin Sophie (Siegen). Bereits im ersten Inning hatten die Ratinger ihre Probleme, sich auf die gegnerische Pitcherin einzustellen. Dennoch gelang es den Goose Necks 3 Punkte einzulaufen. Doch auf die drei schnellen Punkte folgten drei schnelle Aus durch gut geworfene Strikes und einem Play vom Pitcher zur ersten Base Frau Sarah(Düsseldorf). Das erste Inning ging für die Spielgemeinschaft leider punktelos zu Ende.
Im zweiten Inning brachten die Goose Necks zumindest nur eine Läuferin nach Hause. Doch auf Seiten der Spielgemeinschaft blieben noch immer die Punkte aus.
So auch im dritten Inning.
Im vierten Inning ging es für die Spielgemeinschaft nach drei Battern leider direkt wieder ins Feld. Doch dort taten sie es den Ratingern gleich und schickten die ersten drei Batter mit drei schnellen Plays direkt wieder ins Dugout zurück. Zum Ende des vierten Innings stand es nun schon 6:0 für die Herausforderer der Spielgemeinschaft.
Doch im fünften Inning platze der Knoten der Spielgemeinschaft plötzlich hörbar, obwohl man sich fast schon mit einer Niederlage abgefunden hatte. Der Spielgemeinschaft gelang in der unteren Hälfte des fünften Innings der erste Punkt ihrer legendären Aufholjagt.
Das sechste Inning begann sodann für die Goose Necks sehr schwach. Drei geschlagene Bälle wurden sicher in drei Flyouts verwandelt. Neues Leben floss nun durch die Adern der Spielgemeinschaft. Lautes Anfeuern steigerte die Motivation ins Unermessliche. Nun galt es, den Vorsprung der Gänse zu verkürzen. Im sechsten Inning konnten durch 4 Singles, einem Double und aggressivem Baserunning weitere 4 Punkte erzielt werden.
Die darauffolgende Offensive der Ratinger war mit einem Double-Play und einem Flyout sehr kurz. Bei einem Punktestand von 7:5 galt es nun, Alles zu geben. Die Anspannung der Ratinger ließ es nicht zu, sich gegen die Spielgemeinschaft zu bewehren. So gelang es der Spielgemeinschaft schnell zu einem Ausgleich von 7:7 aufzuholen. Nach zwei Outs befand sich der Winning Run für die Spielgemeinschaft der Düsseldorfer und der Siegener, auf der dritten Base. Ein hart geschlagener Ball von Elli (Siegen) ins Rightfield konnte von den Gänsen nicht aus der Luft gefangen werden und so konnte unter lautem Freudengeschrei der Winning Run durch Helen (Siegen) nach Hause gelaufen werden. So gelang der Spielgemeinschaft doch noch der Sieg in einem dramatischen Spiel mit absolut unvergesslichem und glücklichem Ende.
Das Spiel ging mit 8:7 für die Spielgemeinschaft zu Ende.
Der Gameball ging für ihre sehr gute Leistung in der Offensive und Defensive an Johanna (Düsseldorf).

Softball: Erfolgreicher Spieltag in Siegen

IMG-20170702-WA0018Sieg in Siegen

Am 2. Juli 2017 traf sich die Spielgemeinschaft Düsseldorf Senators/ Siegen Phoenix Steelers bereits um 9:30 Uhr in Siegen zum Doubleheader gegen Neunkirchen.

Mit einer Verzögerung von 40 min startete das Spiel schließlich um 12:40 Uhr und für die SG als Heimmannschaft hieß es „Defense“. Die Gäste erzielten im ersten Inning einen Punkt aber die Spielgemeinschaft konnte aufgrund von 6 Hits direkt 5 Runs entgegensetzen.

Die Düsseldorfer/Siegener Mädels konnten die Gäste in den folgenden drei Innings zu Null halten, was nicht zuletzt auch Sophie (Siegen) als Pitcherin und den insgesamt 8 Striekouts zu verdanken war. Die Spielgemeinschaft selbst hat unterdessen 6 weitere Runs erspielt, unter anderem durch einen Double von Helen (Siegen) im vierten Inning.

Im 5. Inning hatten die Gäste noch einmal Nachschlag, konnten jedoch aufgrund der disziplinierten Defense der SG nur einen weiteren Run erlaufen. Aufgrund der Ten-Run-Rule wurde das Spiel durch ein Flyout von Johanna (Düsseldorf) beendet.
Der Gameball ging an Sina (Düsseldorf) für ihr positives Wesen und ihre Hilfsbereitschaft.

Das Ende eines erfolgreichen Spieltags

Nach dem erfolgreichen ersten Spiel und einer Pause von 25 Minuten ging es um 14:30 Uhr weiter mit dem zweiten Spiel.
Gleich im ersten Inning erzielten die Gäste zwei Runs. Das Batting der Spielgemeinschaft startete aufgrund des Einsatzes von weniger erfahrenen Pitcherinnen seitens der Gäste recht zäh. Doch durch die Disziplin am Schlag und Selektion der Pitches erspielten sich die Düsseldorfer/Siegener Mädels insgesamt 3 Runs.

Den Gästen gelang es in den nachfolgenden Innings nicht mehr zu punkten. Dies war der vorausschauenden und konzentrierten Defense zu verdanken. So gelangen Helen (Siegen) im Leftfield zwei Flyouts und Tina (Düsseldorf) an der zweiten Base sogar Drei. Jana (Düsseldorf) pitchte nach einer kurzen Einstimmung auf den Platz sehr konstant und auch sie erzielte ein Flyout.

Während die Neunkirchener Mädels also keine Runs mehr erzielten, punktete die Spielgemeinschaft weiter. Im zweiten Inning holte sie 2 Punkte, im dritten Inning waren es 4, im vierten Inning einer und im fünften noch einmal 2. Durch einen Basehit von Tina konnte Sarah (Düsseldorf) den alles entscheidenden Run erlaufen. Auch dieses Spiel wurde durch die Ten-Run-Rule im 5. Inning beendet.

Der Gameball ging für einen Hit und drei Flyouts an Tina.

Softball: Erneuter Sieg gegen Hilden

SG DS-Wains
Nach der für die Phoenix - Senators erfolgreichen Begegnung am 23.4. (17:16 und 14:0) mit den Damen der Hilden Wains, reisten die beiden Teams zum nächsten `Heimspiel` nach Siegen. Sonntag den 11.6. um 15:00 Uhr hieß es erneut „Play Ball!“.

Auf Seite der SG Düsseldorf – Siegen stand Sophie K. im Pitcher – Circle und stellte eine ernste Hürde für die Schlagfrauen der Wains auf dem Weg zur ersten Base dar. Im Mittel kamen nur vier Batter überhaupt pro Inning an die Plate, bei insgesamt 3,5 Innings played.  Sechs von ihnen gingen mit einem Strikeout auf dem Konto zurück zur Bank. Den Rest besorgte das sehr gut aufgestellte Infield der Phoenix – Senators, an diesem Tag Jana L. an 3rd Base, Ellie W. als Short Stop, Kim S. an 2nd Base, Sarah W. an 1st Base und Hellen K. als Catcher.

Im dritten Inning punkteten die Wains bei einem Spielstand von 0:14 dann auf einen schönen Single – Hit und ein paar weniger genauen Pitches in den Backstop. Einen zweiten Punkt verdienten sie über einen großartigen Triple-Basehit und einen anschließend Wurf ins Dead – Territory während des vierten Innings.

Die Damen der SG profitierten davon, dass die Bälle der Pitcherin der Wains den Umpire oft nicht überzeugen konnten und bekamen bei nur 3 Strikeouts ganze 17 Walks zugesprochen. In Kombination mit 5 Single – Basehits und einem guten Baserunning, wenn sich die Chance bot, endete dieses Spiel schließlich 17:2 für Düsseldorf/Siegen.

Softball: Split in Ratingen

Am Sonntag, 14.05. ging es für die Spielgemeinschaft nach Ratingen. Dabei traf sich die SG nicht wie sonst auf Grund der unterschiedlichen Anreisewege am Platz, sondern schon in Benrath. Da den Siegenern kein Auto zur Verfügung stand, hatten sie frühes Aufstehen und eine lange und unbequeme Anreise mit dem Zug nach Düsseldorf auf sich genommen. Dort eingesammelt, ging es gemeinsam nach Ratingen. Da an diesem Spieltag nur 10 Spielerinnen und neben Jana niemand für den die Aufgaben des Trainers zur Verfügung standen, stieß in Ratingen während des Aufwärmens auch der ehemaliger Trainer der Senators, Stefan zur SG, der die Mannschaft an diesem Spieltag tatkräftig unterstütze.

In den ersten beiden Innings gelangten die Ratinger vor allem durch Base on balls auf Base und konnten sich durch Steals und wenige Hits auch weiter vorarbeiten und punkten. Im ersten Inning gelang es der SG zunächst durch Hits von der Jugendspielerin Tamara (die ihr erstes Softballspiel absolvierte) und Helen und ebenfalls einigen Base on balls mit den Gegnerinnen mitzuhalten. Allerdings folgten im 2. Inning drei schnelle Aus in der Offence, sodass die Ratinger ebenfalls wieder durch viele Base on balls mit 4 Punkten Vorsprung davon ziehen konnten. Nach einem Pitcherwechsel von Jana auf Sophie konnten allerdings 3 schnelle Aus gemacht werden. So ging es auch auf beiden Seiten bis zum 6. Inning weiter. Im 6. Inning gelangte Claudia durch einen Fehler der Defense der Ratinger auf Base und konnte anschließend auf einen Schlag von Johanna punkten. Leider kamen in diesem Inning keine weiteren Punkte aufs Scoreboard, allerdings konnten auch die Ratinger nicht weiter punkten. Dann ging es zum letzten Mal in diesem Spiel an den Schlag und endlich war der Knoten geplatzt. Es folgte ein Hit nach dem anderen von Elli, Dana, Helen, Sophie, Jana und Tamara, sodass am Ende sechs Mal gepunktet wurde. Mit einer Führung von drei Punkten ging es in die letzte Defense. Erneut gelang es den Ratinger nicht, auf Grund gutem Pitchings und guter Arbeit im Feld nicht zu punkten, so dass die SG das erste Spiel mit 10:7 für sich entscheiden konnte.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es mit dem zweiten Spiel weiter. Wieder begann Jana als Pitcherin. Die Ratinger hatten die Pause anscheinend gut genutzt, da sie einige Hits zu Stande brachten und so kontinuierlich punkten konnten. Im Gegensatz zum ersten Spiel kam die SG leider nicht so gut ins Spiel und es kam einer nach dem anderen durch Aus schnell wieder ins Dugout zurück. Auch nach einem Pitcherwechsel auf Sophie im vierten Inning war die Offensive der Ratinger nicht stoppen, die sich nun auch gut auf das schnellere Pitching eingestellt hatten und so auf dem Scoreboard davon zogen. Zwar konnte die SG durch Helen, Jana, Dana und Elli nochmal punkten, allerdings gelang es nicht, den Vorsprung der Ratinger einzuholen, sodass dieses Spiel mit 12:5 an die Ratinger ging.

Der Gameball fürs erste Spiel ging an Tamara, die ihr erstes Softball-Damenspiel mit Bravour gemeistert hat und 2 Hits und 2 RBI erspielen konnte. Der Gameball für das zweite Spiel ging an Elli für drei Hits und 2 RBI.

Ein großes Dankeschön auch nochmal an Stefan, dass er als Coach eingesprungen ist und uns motivierend zur Seite stand. 

Softball: Sieg zu Hause gegen Duisburg Dockers

IMG_20170625_163314
Am Sonntag den 25.06.2017 wurden keine Mühen gescheut, um eine vollständige Mannschaft antreten zu lassen. Die Spielgemeinschaft Düsseldorf Senators/ Siegen Phoenix Steelers ging mit 9 Spielerinnen pünktlich um 15:00 Uhr aufs Spielfeld.

Das erste Inning begann ruhig und ausgeglichen. Sowohl die Gäste, als auch die Spielgemeinschaft erzielten einen Punkt.

Im dritten Inning wurde die Grundlage für den Sieg der Düsseldorfer/Siegener Mädels gelegt. Mit Disziplin am Schlag, Ausnutzung der Unsicherheit der gegnerischen Pitcherin sowie einem Double von Elli (Siegen), einem Single von Johanna und Jana (beide Düsseldorf) konnten 10 Runs erlaufen werden.

Das konstante Pitching von Jana und die sehr gute Arbeit des Feldes in der Defensive sorgten dafür, dass die Duisburgerinnen nur zwei Hits erzielen konnten und insgesamt nur 2 Runs erreichten.

Durch die Ten-Run-Rule wurde das Spiel im 5. Inning nach dem Winning Run von Elli  mit 12:2 beendet.

Der Gameball ging für 2 Doubles an Elli.

Softball: Erste Auswärtsniederlage

Am vergangenen Sonntag war die Spielgemeinschaft der Düsseldorf Senators und der Siegen Phoenix Steelers zum ersten Mal in dieser Saison bei den Neunkirchen Nightmares zu Gast.
Frohen Mutes, optimistisch und mit einer guten Mischung aus spielerfahrenen Softballerinnen und Rookies hieß es um 15:00 Uhr „Play Ball“.

Nachdem das erste Inning mit jeweils einem Run für jedes Team endete, kassierten die Düsseldorfer/Siegener Mädels im zweiten Inning sogleich 6 Runs. Die Spielgemeinschaft reagierte sofort mit einigen Positionswechseln in der Defensive. Somit hieß es aber auch: „Kloppen, was das Zeug hält“.
Fernsehreif war das Unassisted Double Play am dritten Base von Elli (Siegen). Doch leider fehlte der Mannschaft an diesem Tag insgesamt der Biss. Mit nur drei Hits – Helen (Siegen), Elli, Sarah (Düsseldorf) in diesem Spiel gelang es der Spielgemeinschaft leider nicht mehr, den Rückstand aufzuholen. Dieser Spieltag war zwar kein Alptraum aber dennoch eine herbe Niederlage.
Am Ende musste sich die Spielgemeinschaft mit 5:10 geschlagen geben.
Die Revanche wird sich am 2. Juli 2017 zeigen.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.