Teams


Tabelle Damen

Team G V Pct GB
SG Siegen Phoenix Steelers/Düsseldorf Senators401.0000
Ratingen Goose-Necks 2101.0001.5
Duisburg Dockers110.5002
Neunkirchen Nightmares 2010.0002.5
Hilden Wains020.0003
Krefeld Crows 020.0003

Softball: 2 Gegner - 1 Tag


10.05.2015 Senators vs. Nightmares

Am 2.Spieltag der Düsseldorf Senators Ladies trafen wir uns gefühlt noch bevor die Sonne aufging zu Hause an der Südallee, um zunächst die Damen der Neunkirchen Nightmares zum ersten Spiel des Tages um 11.00 Uhr zu empfangen.

Zwei Punkte konnten unsere Gäste im ersten Inning erringen, bevor das Team der Düsseldorferinnen seinerseits den ersten Angriff startete. Drei Mädels konnten punkten, bevor dieses erste Inning endete. Nun wurde zunächst eine Runde Icepacks verteilt. Claudia R. hatte sich tags zuvor schon an der Hand verletzt und verliess das Spiel nun bereits, für sie kam Jana L. auf das Feld. Maya S. (die Jüngste der Senators Ladies) trug in ihrem ersten Spiel gleich einen bösen blauen Fleck am Knöchel, getroffen von der Pitcherin der Nightmares, davon. Glücklicherweise konnte sie weiter spielen und brachte bis Spielende noch drei Punkte auf das Scoreboard.

Im folgenden zweiten Inning gelang keiner Mannschaft ein Punkt, da die Verteidigung beider Teams sicher alle Bälle in den Griff bekam. Das nächste Inning brachte für Neunkirchen 2 und für Düsseldorf 3 Punkte. Diesmal hatte Jana L. am Schlag engeren Kontakt zum Ball, welcher ebenfalls für blaue Flecken sorgte. Wie zuvor schon Maya, hielt das auch Jana nicht ab die Punkte auf Seiten der Senators zu mehren. Im vierten Inning punktete nur Neunkirchen und glich den Spielstand auf 6:6 aus. Der Wechsel der Pitcherin der Nightmares sorgte für drei sehr schnelle Aus. In den Innings 1 bis 3 dagegen profitierten die Senators Ladies noch von einigen WP. An dieser Stelle ist allerdings auch noch ein CS an der zweiten Base durch die Catcherin der Düsseldorferinnen Johanna B. zu erwähnen; sowie ein  HP gegen die Gäste.

Die Senators Ladies wechselten zum fünften Inning nun ebenfalls die Pitcherin Sabrina C. (die wie so oft schon einen bis dahin sehr guten Job machte) gegen Jana L., die auch gleich an zwei Aus beteiligt war. Nur ein Punkt für Neunkirchen, leider wieder keiner für Düsseldorf in diesem Inning. Damit hatten die Nightmares nun knapp die Nase vorn. Im sechsten Inning wurde auf Düsseldorfer Seite erneut ein Pitcherwechsel nötig, obwohl das Inning mit zwei Aus gegen die Gäste direkt zu Beginn sehr gut startete, danach allerdings brachten zwei BB sowie ein Single direkt zwei Punkte auf das Konto der Gegnerinnen. Sarah S. nahm die Position im Circle ein und bald gelang auch das dritte Aus. Ihrer Führung beraubt, eroberten sich die Senators Ladies nun vier Punkte zurück, damit lagen sie um Haaresbreite wieder vorn. Auch die Nightmares waren voller Kampfgeist und glichen das Scoreboard mit einem im siebten Inning gewonnenen Punkt aus. Gleichstand bevor die Heimmannschaft zum Nachschlag ansetzte! Diese machte es so spannend wie möglich und kassierte mit den ersten beiden Schlagfrauen gegen die erneut gewechselte Pitcherin der Nightmares zunächst zwei aus. Der Gedanke an ein mögliches Extra-Inning war nun nicht mehr fern. Leadoff Sarah S. kam mit einem Single auf First Base und stahl sich anschließend Base Nummer zwei. Johanna B. schlug einen schönen Single direkt hinter das Infield ohne Chance für die Outfielderinnen und Sarah nutze die gebotene Chance und kehrte als Winning Run an Home zurück. Der Jubel auf der Bank der Senators Ladies kannte keine Grenzen! Erlösung. Spielende. Sieg für die Düsseldorferinnen.

Wir danken den Gästen aus Neunkirchen für dieses höchst spannende Spiel und freuen uns auf die Begegnung am 23. August auf dem Feld der Nightmares.

Boxscore
 
1
2
3
4
5
6
7
R
H
E
Nightmares
2
0
2
2
1
2
1
10
8
3
Senators
3
0
3
0
0
4
1
11
10
2


10.05.2015 Senators vs. Duchess

Während die Düsseldorf Senators Ladies noch beherzt gegen die Neunkirchen Nightmares kämpften, reiste bereits das Team der Jülich Duchess zum zweiten Spiel des Tages an. Die Sonne brannte vom Himmel und nach einer kurzen Pause hieß es nochmals „Play Ball!“ auf dem Feld an der Südallee.

Als ob es das erste und einzige Spiel des Tages wäre, machten die Düsseldorferinnen dem Angriff der Jülicherinnen mit „three up – three down“ im ersten Inning ein rasches Ende. Auch die Duchess` wussten auf dem Feld genau was sie tun. Dennoch konnten drei von sieben Schlagfrauen der Senators Ladies bereits punkten, hart erarbeitet mit sechs SB und immerhin auch drei Singles. Zwei Singles und ein BB erreichten die Gäste im zweiten Inning und hatten alle drei Bases besetzt, trotzdem wurde auch dieser Angriff ohne einen Punkt von der Heimmannschaft beendet. Diesmal erging es den Düsseldorferinnen ebenso. Bis Base Nummer drei rückten die Damen vor. Ein Punkt gelang allerdings nicht. Ähnliches wiederholte sich in den folgenden Innings. Am Ende des vierten Inning stand es noch wie zu Beginn 3:0 für die Senators Ladies.

Mit dem fünften Inning änderte sich die Situation schlagartig. Erste Schlagfrau der Jülicherinnen, erste Aus. Dann allerdings spürten die Damen aus Düsseldorf langsam den nun schon recht langen Tag in den Muskeln. Ein Fehler sowie zwei BB brachten die Duchess in Scoring Position.. Pitcherin Sabrina C., die wie zuvor schon den größten Teil des Spiels im Circle verbrachte, nahm eine wohlverdiente Pause. An ihre Stelle trat Jana L., leider konnte sie die vier folgenden Punkte nicht verhindern (die Gäste können nicht nur in der Defense das Feld sauber halten, sondern auch erfolgreich schlagen) und erst mit Schlagfrau Nummer acht aus Jülich wurde das Halb-Inning beendet. Keineswegs schwer getroffen setzten die Senators Ladies zum Gegenangriff an. Ein einziger Punkt (der Ausgleich) konnte errungen werden. Die Duchess antworteten darauf im sechsten Inning ebenso mit einem erzielten Punkt (wieder waren alle Bases geladen bevor das erlösende dritte Aus gemacht werden konnte). Und nochmals gaben die Düsseldorferinnen alles. Die erste Schlagfrau Renee`G. bekam für den erlittenen HP das erste Base, wurde aber im weiteren Spielverlauf am dritten Base ausgemacht. Sarah S. und Johanna B. kamen je beide auf Base und konnten auch punkten, da die nächsten drei Schlagfrauen je ein BB erhielten. Nun war es für Jülich an der Zeit die Pitcherin zu wechseln. Eine für sie gute Entscheidung. Weniger gut für die Senators Ladies. Zwar rückten diese noch bis zum dritten Base vor, aber weitere Punkte konnten sie nicht für sich verbuchen. Der Stand vor dem siebten Inning:  8:5 für das Heimteam.

Im letzten Inning machte Jülich den Sack nun für sich zu. Zwar stand nochmals Sabrina C. für Düsseldorf als Pitcherin auf dem Feld, aber die Gäste hatten sich die Pitches in den Innings davor wohl sehr genau angesehen. Drei Singles und die Bases waren ruckzuck mit den Duchess besetzt. Das erstes Aus durch einen Flyball an den Short Stop. Ein weiterer Single Hit, aber damit zwei Punkte drin. Ein WP, ein weiterer Punkt. Das zweite Aus an First Base, aber auch ein Punkt für Jülich. Drei Single und zwei BB später, nochmals zwei Punkte für die Gäste. Inzwischen war Batter Nummer zwölf am Schlag. Die Pitcherinnen Sabrina und Jana tauschten letztmalig die Plätze. Flyout durch First Base Tanja A. Drittes Aus nach sechs erarbeiteten Punkten. Und damit kurz vor Ende 8:11 Rückstand für die Senatorinnen. Natürlich kein Grund für die Ladies das Handtuch zu werfen. Aber trotz allen Kampfgeistes und noch drei SB und zwei Hits konnte nur noch Leadoff Sarah S. einen Punkt verbuchen, bevor ziemlich zügig der letzte Angriff der Düsseldorferinnen abgewehrt wurde. Dieses ebenso schöne und spannende Spiel, wie das zuvor, endete zwar diesmal mit 9:11 gegen die Damen der Senators. Trotzdem war das Team mit der gebotenen Leistung zufrieden und freut sich darauf, die Jülich Duchess im September zu besuchen.

Boxscore
 
1
2
3
4
5
6
7
R
H
E
Duchess
0
0
0
0
4
1
6
11
14
3
Senators
3
0
0
0
1
4
1
9
10
2


Bericht: D. Jockusch

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.