Teams


Senators-Schüler sind Rheinlandmeister!!!


Die Düsseldorf Senators haben am Samstag, den 21.6.2014 das Qualifikationsturnier zur Teilnahme an der Deutschen Schülermeisterschaft gewonnen und treffen damit als Rheinlandmeister in einer best-of-three-Serie auf den Westfalenmeister, die Paderborn Untouchables.

Die Senators spielten um 11 Uhr das erste Spiel gegen Solingen. Die Düsseldorfer Fans waren heiß auf Baseball und feuerten ihre Mannschaft an. Gleich im ersten Inning glaubte man kaum an das was man sah. Die Batter Nils-Ole, Robin, Luke, Anton, Patrick, Yannick haben durch starke Hits 6 runs getätigt, jedoch Leon (ein T-Baller), der noch nie auf den Life-gepitchten Ball geschlagen hatte, hat nach 2 Outs, und 2 Strikes gegen sich einen richtig schönen Schlag hingelegt und holte sich einen verdienten double! Wir hatten die Line-Up durch und konnten entspannt in die Defense gehen. Wir hatten ein starkes Infield besetzt und wie sich schnell bewies auch das Outfield. Leon fing gleich 2 Fly-Balls im Rightfield und machte sich somit zum „Player of the game“. Die Taktik vom Trainer, die Pitcher nach 5 Batter auszuwechseln war eine geniale Idee, denn so hatten wir die starken Pitcher auch im Rest vom Turnier noch zur Verfügung. Das Spiel gegen Solingen ging mit 10:01 zu Ende.
Das erste Spiel war gewonnen! In der ganzen Zeit hörte man auf dem Nachbarplatz großes Gejubel und Geschrei von den Fans der Bonner und Siegener Truppen. Dort gewann Bonn mit 16:00.

Im zweiten Spiel traten wir gegen die Siegen Phoenix Steelers an. Diese Mannschaft ist bisher nur im T-Ball Betrieb unterwegs. Unsere Kids waren hochmotiviert auch dieses Spiel zu gewinnen, jedoch nahmen uns die Siegener schnell die Hoffnung. Yannick pitchte und warf seinen ersten Ball. „Plong“ hörte man und sah den Ball weit ins Leftfield fliegen. Die Siegener jubelten laut und der Batter rannte und rannte, bis er auf dem 3. Base vom Trainer aufgehalten wurde. Das verschaffte Respekt und zum Glück ließ sich Yannick nicht nervös machen und schaffte 2 Strike-Outs. Das dritte „Aus“ schaffte das Feld an der 1. Base. Nun kam der Siegener Pitcher. Sie stellten einen unglaublich konstanten Werfer auf den Hügel, der es unseren starken Batter schwer tat, die Bälle zu hauen. Es blieb super spannend in diesem Spiel. Sehr gleichwertige Pitcher und auch gleichstarke Hits, jedoch verschaffte sich nicht wirklich einer einen größeren Vorsprung an Runs… bis zum 4. Inning.
Wir lagen 03:01 zurück. Tomo und Elias bekamen einen Walk, Nico, Robin, Luke einen Hit und standen auf der Base. Anton traf den Ball, der flog unglaublich weit ins Rightfield und brauchte lange bis er wieder an der Homeplate war, jedoch zu spät, denn Anton und die anderen liefen was das Zeug hielt und rannten alle nach Hause. Ein GRAND SLAM Inside the Park!!! Wow, die Stimmung war plötzlich nicht mehr zu bremsen und die Nerven bei den Eltern am Spielrand nicht zu beruhigen. Bei den Gegnern gab es einen Pitcherwechsel, der jedoch nicht so gut ins Spiel startete. Patrick und Johannes wurden beide abgetroffen und durften zur 1. Base gehen. Zum Glück ist nichts schlimmes passiert und sie konnten später auch punkten. Nachdem dann auch Luke noch einen Homerun schlug, waren die Senators nur noch durch die Zeitregelung zu stoppen. Das Spiel ging mit 03:13 für uns aus und wir hatten das zweite Spiel gewonnen! Parallel zu unserem Krimi lief auf dem anderen Platz ein noch viel spannenderer Krimi ab. Bonn verlor gegen Solingen ganz knapp mit 09:10.

Das dritte Spiel ging dann gegen Bonn. Für die Senators war klar, wenn wir das Spiel gewinnen sollten, dann sind wir Rheinlandmeister! Die Nerven lagen blank, Anton war der Starter Pitcher. Patrick catchte. Der erste Batter traf den Ball, der ging hoch in die Luft (man hätte die Nadel fallen hören können, alle hielten den Atem an) doch zum Glück konnte der Ball vom 2nd Baseman Robin aus der Luft gefangen werden. Das zweite Aus wurde dann vom Shortstop Luke mit einem Wurf zum 1.Baseman Yannick getätigt. Und ein Strike-Out vom Anton führte dann zu einem 0-er Inning der Bonner. Die Schüler wussten aber, das Bonn noch einen starken Pitcher in der Hinterhand hatte. Paul Schmitz ging auf den Hügel. Voller Respekt gingen unsere Batter an den Schlag. Durch einen 1.Strike-Out, ein Walk, einen 2.Strike-Out, einen Hit und einen 3.Strike-out konnten die Senators nur durch den Run vom Robin einen Punkt machen. Das zweite Inning war gleichwertig. Beide Mannschaften holten nur 1 Run. Im dritten Inning wurde es dann turbulent. Anton schaffte 2 Strike-Outs hintereinander. Jedoch kam der dritte Batter durch einen Feldfehler nach Hause. Danach folgten 2 Walks für die Bonner und die Bases waren besetzt. Zum Glück konnte Patrick einen Fehlwurf schnell aufnehmen und den Läufer von der 3. Base an der Homeplate taggen. Leider kam es dabei zu einem Zusammenstoß und Patrick verletzte sich an der Hüfte. Er bekam durch sein spektakuläres drittes Aus eine kleine Verschnaufspause und es gab ein Inningwechsel. Das Inning war dann wie ausgewechselt. Robin schlug seinen ersten Tripple und rannte später verdient seinen Punkt nach Hause. Luke und Anton bewiesen Nerven und ein gutes Auge und bekamen einen Walk. Patrick hatte sich ein wenig erholt vom Sturz und wich noch zwei knappen HP`s aus und bekam ebenfalls einen Walk.
Beide Mannschaften mussten seine Pitcher wechseln und Luke schaffte im 4. Inning sehr schnell 2 Strike-Outs und Robin im Feldspiel das 3.Aus an der 1. Base. Nachdem unsere Jungs und Mädels im Nachschlag dann noch 3 runs holten, konnte uns keiner mehr aufhalten, außer die Zeit. „Ball Game!“ schrie der Umpire und die Eltern am Rande waren sprachlos. Bis es alle begriffen hatten was passiert war, kullerten bei dem ein oder anderem vor Stolz schon die Tränen… das Jubeln hörte gar nicht mehr auf.

Rheinlandmeister 2014!!! Die Chance zu haben, gegen den Westfalenmeister zu spielen und sich eventuell für die Deutsche Meisterschaft zu qaulifizieren, ist unglaublich.

Wir, die Eltern, und ich spreche auch im Namen der Trainer, sind unheimlich stolz auf die Kinder. Es haben alle einen super Job gemacht, vor allem haben die T-Baller (Sarah, Leon, Nils-Ole, Elias, Nico, Tomo und Jacob)  bewiesen, dass sie bereit sind Baseball zu spielen, dass sie Nervenstark und mutig sind. Es gab leider einige Verletzungen, aber die Kids haben einfach weitergespielt und hatten den puren Siegeswillen, Respekt.

Ich gratuliere den Schülern und den Trainern. Sie haben die Kinder immer positiv unterstützt und haben darauf geachtet das immer mit viel Spaß an die ganze Sache rangegangen wird. Vielen Dank dafür und vielen Dank an die Kinder, dass sie uns unser Leben mit soviel Stolz bereichern!

Wir freuen uns sehr auf das nächste Spiel gegen die Paderborn Untouchables!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.