Teams


Tabelle Herren LL

Team G V Pct GB
Düsseldorf Senators 11110.9170
Pulheim Gophers750.5834
Ratingen Goose-Necks 2660.5005
Bonn Capitals 3570.4176
Mönchengladbach Blackcaps570.4176
Hochdahl Neandertaler480.3337
Aachen Greyhounds480.3337

Tabelle Herren BZL


Team G V Pct GB
Kapellen Turtles1130.7860
Cologne Cardinals 41130.7860
Neunkirchen Nightmares 2860.5713
Düsseldorf Senators 2860.5713
Bonn Capitals 4860.5713
SG Zülpich Eagles/Eifel Hot Shots680.4295
Mönchengladbach Blackcaps 24100.2867
Wesseling Vermins 20140.00011

Trainingszeiten Herren

 Sommer:
 Dienstag: ab 18:00
 Baseballplatz TSG Benrath
 Freitag: ab 18:00
 Baseballplatz TSG Benrath
 Kontakt

 Winter:
 Dienstags: 18:00-20:00
 kleine Sporthalle
 Brücknerstraße 19
 (neben dem Schwimmbad)
 40593 Düsseldorf - Benrath
 Kontakt

 Freitags: 20:00-22:00
 grosse Sporthalle
 Brücknerstraße 19
 (neben dem Schwimmbad)
 40593 Düsseldorf - Benrath
 Kontakt

 Herren & Junioren
 Pitcher/Catcher-Training:
 (nach Absprache)
 Donnerstags: 18:00-20:00
 grosse Sporthalle
 Brücknerstraße 19
 (neben dem Schwimmbad)
 40593 Düsseldorf - Benrath
 Kontakt

BB Herren

Herren: Das harte Wintertraining hat sich bezahlt gemacht...

Capitals-Senators
Bonn 19.04.2015

...zumindest bei den zahlreichen Bonner Spielern, die bei mildem Wetter, auf heimischem Boden, gegen die Düsseldorf Senators antraten. Dabei starteten die recht gut. Mit 2 Walks und einem Single waren die Bases geladen und 2 weitere Walks und ein Wild Pitch brachten 3 Runs nach Hause. 2 Strikeouts und ein Flyout beendeten dann aber das erste Offensive-Inning der Gäste.

-> Herren: Das harte Wintertraining hat sich bezahlt gemacht...

Herren: ...von den Neandertalern verknüppelt worden.

Hier eine kurze Zusammenfassung vom Spiel am 28.09.2014 in Hochdahl.

Die Senatoren traten zahlreich und motiviert bei strahlendem Sonnenschein gegen die Hochdahl Neandertaler an. Leider stand die Sonne so ungünstig hinter dem Backstop, dass die Outfielder es auf beiden Seiten schwer hatten den Ball richtig zu sehen und einzuschätzen. Ebenso hoch war der Rasen, welcher den hart geschlagenen Ball im Infield so stark abbremste, dass er auch ohne Handschuh gut zu fielden gewesen wäre. So lassen sich die 15 Hits, überwiegend ins Outfield, der heimischen Mannschaft gut erklären, denn hier kann man wirklich von Heimvorteil sprechen. Die Senatoren sind es nicht gewohnt, dass ein schneller Ball im Infield fast liegen bleibt. Deshalb kamen auch nur 3 Läufer auf Base. 2x Sven Franke, mit einem Single im 1. und einem Double im 4. Inning und, wie gewohnt, Alex Kwiatkowski mit einem Single. Punkten konnten sie leider nicht.

In der Defense erzielte der zweite Pitcher Marvin Stockhaus 2 Strikeouts und es gab die ein oder andere Überraschung im Feld. Von Würfen vom Short Stop Junho "Sunny" Yeon, über den Second Baseman Mato Charlier zum First Baseman Marvin Stockhaus, obwohl hier gar kein Double Play möglich war, bis hin zu einem weiteren Wurf von Sunny zu Mato, der dann aber den Runner auf dem Weg von 2 zu 3 mit einem Wurf zu Third Baseman Sven stoppte, war hier alles drin. Es gab sogar einen Wurf vom Catcher Masaru Ushijima zur 2, obwohl dort weder Mato noch Sunny standen um den Ball anzunehmen. Das E wurde dann Masaru angerechnet. Ein weiterer Error wurde Rightfielder Anakin zugeschrieben, was ich aber nicht nachvollziehen kann, da er im vollen Sprint unter den Flyball kam und dieser wieder aus dem Handschuh hüpfte. Dieser "beinahe" Catch ist in der Landesliga auf keinen Fall ein E liebe Sabine. ;-)

Insgesamt ein schönes Spiel gegen eine starke Mannschaft, die zu Recht auf dem 2. Tabellenplatz steht. Wir hätten uns zwar für den Sasisonabschluss den ein oder anderen Punkt gewünscht, aber dafür waren die Senatoren zahlreich vertreten und hatten einige Besucher über die wir uns sehr gefreut haben.
Vielen Dank und bis zum nächsten Jahr in einer anderen Liga!

Boxscore
 
1
2
3
4
R
H
E
Senators
0
0
0
0
0
2
4
Neandertaler
2
4
4
10
20
15
0

Herren: Split beim Double Header gegen Paderborn

Spiel 1: Paderborn vs Düsseldorf

Lars und Marvin StockhausDas sollte kein Zuckerschlecken für die 9 Paderborner werden. 2 Spiele von 2:37Std. und 3:04Std. (Abbruch wegen Gewitter im 2. Spiel) zerrten an den Kräften der weit angereisten Spieler.
Auf Düsseldorfer Seite gab es eine Premiere: Lars Stockhaus stand erstmals gemeinsam mit seinem Sohn Marvin auf dem Platz. An den Wunsch von Lars kann ich mich schon zu Anfangszeiten erinnern. Nun war es endlich soweit.
Zur weiteren Unterstützung, wurde Marc Dütjer reaktiviert und startete als Pitcher.
Es folgen die Highlights der 2 wirklich spannenden Spiele, gegen die ein Buch von Stephen King eher einschläfernd wirkt. ^^ Ich gebe mal eine FSK 12 vor, damit eure Kinder keine schlaflosen Nächte vor sich haben. Los geht`s!

-> Herren: Split beim Double Header gegen Paderborn

Herren: 8 Innings, 1 Double Play und 1 Homerun


Die Senators begrüssten 10 Ratinger Goose-Necks am 13.09.2014 auf heimischen Boden. Diesmal sollte es etwas anders als im Hinspiel (19:1) laufen.
Mit neuer Strategie vom Düsseldorfer Coach Stefan Preuss und 13 Spielern im Dugout ging es um 11Uhr los.
Das Wetter war schön und es sollte ein knapp 3Std. langes Spiel werden. Aber keine Sorge, der Bericht liest sich schneller...

-> Herren: 8 Innings, 1 Double Play und 1 Homerun

Herren: Wenn die Anreise länger dauert als das Spiel...


Am 06.09.2014 machten sich 9 Senatoren, 2 davon erkältet, auf die lange Reise nach Mittelerde... naja oder nach Lippstadt, was von der Entfernung her sehr ähnlich sein müsste, um sich den dort ansässigen Ochmoneks zu stellen und den einen Ring...
Jedenfalls war es an dem Tag sonnig und warm. Ein wenig ungewohnt diese Saison, aber angenehm. Auch wenn dieser Beitrag mehr Hits bekommt als die Düsseldorfer an jenem Tag, waren sie doch guter Dinge und es lohnt sich weiter zu lesen ;-)

-> Herren: Wenn die Anreise länger dauert als das Spiel...

Herren: Auch gegen Ratingen Chancenlos

Diesen Sommer muss man echt Glück haben um einen bespielbaren Platz vorzufinden. Das Wetter meinte es am Sonntag den 10.08.2014 aber relativ gut mit den Senatoren. Diese trafen bei leichtem Regen und etwas mehr Wind in Ratingen auf die Goose-Necks.
Das Scoresheet der Düsseldorfer ist leider sehr überschaubar, dies lag aber weniger an der Besetzung, sondern eher am Schlagdefizit, welches sich wie ein roter Faden durch die Saison zieht. In den 2 Stunden Spielzeit brachten es die Ratinger auf 19 Runs und 15 Hits.
Hier die Highlights:

-> Herren: Auch gegen Ratingen Chancenlos

Herren: Nur Kapellen ging noch schneller


Nach nur 75min. war es schon wieder vorbei. Das Aufwärmen hat länger gedauert als das Spiel.
Die Kapellner haben 2 Homeruns geschlagen und 9 Strikeouts kassiert, 8 davon durch unseren Pitcher Mato Charlier. Die anderen beiden(!) Aus, waren Würfe von Third Baseman Sven Franke und Shortstop Junho Yeon zu First Baseman Max Lauffer.

Die Düsseldorfer hingegen konnten nicht punkten und kassierten 3 Strikeouts bei 14 at Bats. Sven kam durch einen Popup im Infield auf`s erste Base und stahl erfolgreich die zweite. Masaru Ushijima bekam einen Walk und stahl ebenfalls die zweite Base. Dort verhungerten beide. Bei den Senatoren war die Luft raus und es ging wieder früh nach Hause.

Boxscore
 
1
2
3
4
R
H
E
Senators
0
0
0
0
0
1
1
Turtles
5
4
5
2
16
16
0

Herren: Schlammschlacht gegen Krefeld


Trotz des Regens am Sonntag, dem 06.07.2014, fuhren 15 Senatoren nach Krefeld und forderten die 9 Crows heraus. Nachdem es sich schön eingeregnet hatte und keine Umpire in Sicht waren, trifft "motiviert" den Zustand in den Dugouts nicht ganz.
Die Krefelderin Kerstin, welche sonst Softball spielt, war so nett das Spiel aushilfsweise zu umpen. Was auch ein wenig die Strike-Zone erklärte. ;-)
Aber das hielt Max Lauffer nicht davon ab, DAS Spiel der Saison zu spielen...

Wie es dazu kam... Herren: Schlammschlacht gegen Krefeld

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.