Teams


Tabelle Jugend VL

Team G V Pct GB
Düsseldorf Senators1730.8500
Untouchables Paderborn1550.7502
Bonn Capitals1190.5506
Marl Sly Dogs (AK)9110.4508
Solingen Alligators8120.4009
Ratingen Goose-Necks0200.00017

Tabelle Jugend LL

Team G V Pct GB
Cologne Cardinals820.8000
Krefeld Crows (AK)820.8000
Kottenforst Saints730.7001
Düsseldorf Senators 2550.5003
Bonn Capitals 2280.2006
Pulheim Gophers 20100.0008

Trainingszeiten Jugend

 Sommer:
 Mittwoch: 17:00-19:00
 Baseballplatz TSG Benrath
 Freitag: 17:00-19:00
 Kontakt

 Winter:
 Sonntag: 13:00-15:00
 kleine Sporthalle
 Spohrstrasse
 (neben dem Schwimmbad)
 40593 Düsseldorf - Benrath
 Sporthalle
 Hoffeldstrasse 106
 40721 Hilden
 Frans-Hals-Weg 2
 40724 Hilden (Am Kalstert)
 Kontakt

BB Jugend

Jugend: Gut Ding will Weile haben

An einem schönen Tag mit viel Sonnenschein und vollem Kuchenbüffet begrüßten am 17. Mai 2014 die Senators Jugend ihren Gegner aus Siegen zu einem Spiel, das leider verloren ging. Noch vor Spielbeginn war die Versuchung groß sämtliche Kuchensorten auszuprobieren, was mir allerdings nicht gelungen ist.

Das Spiel fing für die Senators gut an. Schon beim warm werfen haben die fachkundigen Zuschauer hinter dem Backstop bemerkt, dass der Starting Pitcher, Cedric Lauffer, sehr konzentriert bei der Sache war und heute einen guten Tag haben würde. Nach dem ersten Inning fühlten sie sich bestätigt, denn nach nur neun Pitches hatte er drei Strike Outs erzielt.

-> Jugend: Gut Ding will Weile haben

Jugend: Neuer Anfang ist schwer…


Am Samstag, den 12.04.2014 hatte die Jugend ihr erstes Spiel in dieser Saison gegen die Herne Lizards. Man merkte dass schon Osterferien sind, denn die Mannschaft hatte nicht genügend Spieler vor Ort. Es halfen 4 aus der LittleLeague Majors aus und haben ihren Job wirklich gut gemeistert.

Die Lizards traten von Anfang an sehr stark auf und landeten starke Hits. 1 Homerun der Lizards holte gleich 2 runs rein. Obwohl das Pitcher- (Marius) und Catcher-Team der Senators (Felix) gut aufeinander abgestimmt war, konnten sie die Hits der Lizards nicht aufhalten. Das Feldspiel hatte auch gut funktioniert, selbst die Aushilfsspieler blockten die Bälle schnell und schafften somit auch einige „Outs“ an den Bases. Jedoch reichte es leider nicht.

Nach 4 Innings wechselte der Pitcher der Senators. Sarah kam auf den Hügel (1. Pitcher-Einsatz) und brachte die Herner-Jungs ordentlich ins durcheinander. Die haben nämlich die Geschwindigkeit der geworfenen Bälle völlig falsch eingeschätzt und schwangen die Keulen ins Leere. Somit gab es schnell 3 „Outs“ und nur einen run.

Leider führten die Lizards im 6. Inning mit 11:01. Ein „ten run rule“ brachte das Spiel somit zum Ende.

Die Kids waren ein wenig geknickt am Ende, aber die Zuschauer haben sich trotzdem gefreut über die Erfolge der neuen und der Aushilfsspieler.

Bericht von Martina Thorenz

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.