Teams


Tabelle Junioren

Team G V Pct GB
Untouchables Paderborn1510.9380
Bonn Capitals860.5716
Cologne Cardinals880.5007
Düsseldorf Senators4120.25011
Dortmund Wanderers3110.21411

Trainingszeiten Junioren

 Sommer:
 Mittwoch: 18:00-20:00
 Softballplatz TSG Benrath
 Freitag: 18:00-20:00
 Softballplatz TSG Benrath
 Kontakt

 Winter:
 Sonntag: 16:00-18:00
 Sporthalle
 Hoffeldstrasse 106
 40721 Hilden
 Kontakt

Junioren: Ohne sechs gelingt (beinahe) der große Wurf

capitals-senators
Ohne sechs, der noch vor einer Woche erfolgreichen Mannschaft in Köln, ging es am vergangen Sonntag gegen die Junioren der Bonn Capitals. Headcoach Udo Kirschner bereitete die dünne Personaldecke sichtliches Unbehagen, was für ihn wiederum die Aufstellung erleichterte. Unterstützt durch fünf Jugendspieler (die einen Tag zuvor zwei Siege gegen eben jene Capitals einfuhren) hieß es pünktlich um 13:00 Uhr Play Ball. Die erste Duftmarke setzte Robin, der mit einem hartgeschlagenen Groundball ins Right Field Lino scoren ließ. Der zweite Run folgte im dritten Inning durch einen Wild Pitch des Capitals Pitchers und erneut war es Lino der für den Run sorgte. Es war nicht nur das nahende Gewitter was die Luft knistern ließ, sondern auch das Duell der Pitcher auf beiden Seiten. Konnte Marius bereits in Köln überzeugen, so war seine Performance an diesem Tag fantastisch bis zum letzten Pitch. Zusammen mit seinem Catcher hielt er die Bälle tief in der Zone und sorgte für Frust in der Bonner Lineup. Mit seinen 10 Strikeouts und einem Complete Game stach er aus einer Mannschaft hervor, welche das zarte Flämmchen der Hoffnung für die Capitals (die im vierten Inning auf 1:2 verkürzen konnten ) kurze Zeit später ausbliesen. 6 Runs im fünften Inning ließen keinen Zweifel mehr an dem Ausgang88 des Spiels und Marius wurde unter Applaus ins Dugout begleitet. Am Ende rieben sich viele die Augen über eine famose Leistung, die so keiner für möglich gehalten hatte. 8:1 für die Senators.

Dann kam der große Regen und schien, nach einer gut vierzig minütigen Pause, jede Sicherheit in der Defense fortgespült zu haben. Es schlichen sich leichte Fehler ein, welche die nun hellwachen Capitals zu ihrem Vorteil nutzen konnten. Der Zwischenstand von 4:0 für die Bonner Junioren wurde unserem Starter Robin nicht gerecht, denn auch er stand seinem Teamkollegen aus dem ersten Spiel in nichts nach. Er verbuchte 11 Strikeouts bei keinem Walk und sein Catcher mixte einen Pitch Cocktail der teilweise zu stark für die Capitals war. Dennoch gelang es nicht, trotz einer furiosen Aufholjagd im siebten Inning, das Blatt noch einmal zu wenden, da die Pitcher der Capitals nichts an Effektivität vermissen ließen. War Marius im Spiel zuvor noch der strahlende Held, so verließ er im zweiten Spiel bei Base 2 und 3 besetzt, als letztes Aus den Platz. Das Spiel ging mit 3:4 verloren. So hart kann Baseball sein.

Dem Freudentaumel der Bonner Junioren hingegen konnte man anmerken wie hart erkämpft dieser Sieg am Ende war. Vielen Dank an die Jungs für zwei hochklassige Spiele.

Unsere Pitcher waren unabhängig vom Resultat eine Klasse für sich. Auch Luke der für Robin in die Partie kam ließ den oberen drei der Lineup keine Chance und schickte zwei mit einem K zurück auf die Bank. Insgesamt kamen die drei eingesetzten Schmeißer auf 23 Strikeouts bei keinem Walk. Da kann man durchaus einmal von Dominanz sprechen.

Mit den Untouchables aus Paderborn wartet der nächste harte Brocken auf die Junge Truppe um Coach Udo Kirschner, der an diesem Sonntag sichtlich zufrieden als letzter den Platz verließ.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.