Wild Senators: Gewonnen und doch verloren

BBQ-Liga_Duisburg
Am 22.06.2019 traten die Damen und Herren des Düsseldorfer Fun Teams in Duisburg zu ihrem ersten Turniertag des Jahres an. Bei sonnigen 27°C ging es um 13Uhr los zum ersten Spiel gegen die Mühlheim Mavericks. Starting Pitcher Wolfgang T. leistete sehr gute Arbeit und ließ nur wenige Runner auf die Bases. Dank der erfahrenen Catcherin Dana J., gab es auf der Mühlheimer Seite nur wenige Stolen Bases. Im Infield standen neben der routinierten First Base Frau Tanja A., die Newcomerin Meike E. auf 2B, Jan B. auf 3B und als Shortstop engagierte sich Jan-Philipp H. und leistete sehr gute Arbeit, wie der Rest des Teams. Im Outfield standen Hauke V. (später kam Benny K. ins Leftfield), Daniel C. im Centerfield und Stefan S. im Rightfield und holten sich die (fangbaren) Bälle aus der Luft.

Offensive leisteten die Wild Senators ganze Arbeit. Sie waren entspannt am Schlag und schauten sich die Bälle des Mühlheimer Pitchers genau an. Nicht selten kam es nach 3 Balls zu einem Coach Toss, den das Geburtstagskind und Coach Frank M. sehr gerne übernahm. Dadurch kamen die Düsseldorfer oft auf die Bases und nutzen jeden Fehler des Gegners um vorzurücken.
Der Endstand lautete: Senators - Mavericks 8:5

Nach einer kurzen Pause ging es weiter im zweiten Spiel gegen die Gastgeber Duisburg Dockers. In der Aufstellung kam Stefan S. zum Pitching-Einsatz und Daniel C. fing die Bälle hinter der Platte. Das Infield blieb sonst unverändert. Im Leftfield kam Benny K., im Centerfield Dana J. und im Rightfield, zum ersten Mal mit dabei, Mandy B. zum Einsatz. Beide Teams schenkten sich nichts und spielten sehr guten Softball. Bei einem Zwischenstand von 6:6 sprach der Coach noch ein paar aufmunternde Worte und sie wurden gehört. Mit einem 3B Hit vom Designated Hitter Hans W. und einem sensationellen Slide von Jan-Philipp H. an Home (Safe), kamen weitere 3 Punkte rein. Die Duisburger konnten nur noch einen Run verzeichnen.
Somit lautete der Endstand: Dockers - Senators 7:9

Resümee: Auch wenn die Wild Senators mit mehr Springern als erlaubt angetreten sind und außer Konkurrenz gespielt haben, waren jedoch bis auf 3 Spieler(innen) alle anderen Lizensspieler neu dazu gestoßen und spielen in ihrer ersten Saison. Sie hatten an diesem Tag mehr Plate Appearances als in der laufenden Saison insgesamt. Daher kann man festhalten, dass wir mit einem zusammen gewürfelten Team von überwiegend neuen Spielern einen tollen Spieltag verbrachten und, auch wenn wir die Spiele am grünen Tisch verloren haben, als Mannschaft gewonnen haben. Ein besseres Geburtstagsgeschenk konnte man dem Coach nicht machen.

Unser Dank geht an die gegnerischen Teams, die Umpire, Scorer, Zuschauer und die mitgereisten Fans. Ein besonderes Lob geht an die Basecoaches Patrick M. und Robin T., welche dem Team sehr viel Sicherheit gaben und den Coach entlasteten. Danke das ihr dabei wart!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Webseite.