Daten werden abgerufen...

 

BeiträgeDamenSoftballSENATORS @ AACHEN | SOFTBALL | 05/09/2021

_MG_4982
SEPTEMBER 5TH | SOFTBALL LANDESLIGA IN AACHEN
Aachen Greyhounds
01234567890
AACHEN GREYHOUNDS
0123456789001234567890
DÜSSELDORF SENATORS
DÜSSELDORF SENATORS

Display drehen für

mehr Informationen

Line score

TEAMS1.2.3.4.5.6.7.8.9.RHE
Senators236015---17170
Greyhounds00401----579

Mit Rückenwind nach Aachen

Nach dem Auftaktsieg gegen die Wesseling Vermins fuhren die Ladies der Senators, am Sonntag den 05.09.21, durchaus als Favorit in die Aachener Domstadt.
„Wir nehmen die Rolle gerne an und gleichzeitig das Spiel sehr ernst.“, gab Head Coach Frank Mohr kurz vor dem Spiel bekannt.
„Man darf sich nie von Resultaten täuschen lassen und muss immer voll konzentriert in die nächste Aufgabe gehen.“ Dann fügt er noch hinzu. „Das hat auch etwas mit Respekt zu tun.“
Die Greyhounds, welche bereits ihr viertes Saisonspiel bestreiten sollten, gingen bei ihrer Heimspiel Premiere hoch motiviert und unbeeindruckt ins Spiel.
Die ersten Akzente setzten jedoch die Senators. Die Ladies zogen rasch auf 9:0 davon und bewiesen dabei erneut Ihre Dominanz am Schlag. 17 Hits standen am Ende zu Buche und zeigten erneut die deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Vorjahr.
„Das Team hat unglaublich hart gearbeitet und erntet nun die Früchte.“
Auch im Circle und in der Defensive zeigt die Kurve weiter in die richtige Richtung. Erst im dritten Inning gelang es den jungen Greyhounds die Starterin der Senators in Verlegenheit zu bringen und auf 11:4 zu verkürzen.

In den folgenden zwei Innings begegnete man sich auf Augenhöhe. Es war auch ein Kampf gegen die hohen Temperaturen und so soll nicht unerwähnt bleiben, welch harten Job die Catcher auf beiden Seiten zu verrichten hatten. Das 6 Inning brachte dann die Endscheidung zu Gunsten der Senators. Weitere fünf Runs kamen auf dem Scoreboard hinzu und Sarah, die mittlerweile den Ball im Circle übernommen hatte, machte bei Bases Loaded und keinem Aus den Sack zu. Mit zwei Force Outs an Home Plate und einem 6-3 Play beendeten die Ladies die Rallye der Greyhounds ohne einen weiteren Run zuzulassen. So hieß es nach einer Spielzeit von 2:36 h, 17:5 für die Senators Ladies.

„Eine außergewöhnliche Schlagleistung, fehlerfreie Defense, Konstanz im Circle und die richtige Einstellung waren ausschlaggebend für den heutigen Sieg, gegen ein junges Team, dass niemals aufgeben hat und dem definitiv die Zukunft gehört”, so Frank Mohr nach dem Spiel.

Danke an alle Beteiligten für ein tolles Spiel und die freundliche Atmosphäre.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Nach oben