Daten werden abgerufen...

 

2. BundesligaBaseballBaseball HerrenBeiträgeSENATORS VS NIGHTMARES | 2. BUNDESLIGA PLAYDOWNS | 25/09/2021

DSC_0862
DSC_0875
DSC_0864
DSC_0867
DSC_0874
25. SEPTEMBER | 2. BUNDESLIGA IN DÜSSELDORF | SPIEL 1
DÜSSELDORF SENATORS
01234567890
DÜSSELDORF SENATORS
01234567890
NEUNKIRCHEN NIGHTMARES
NEUNKIRCHEN NIGHTMARES

Line score

TEAMS1.2.3.4.5.6.7.8.9.RHE
Nightmares1000010--264
Senators002121---6102
25. SEPTEMBER | 2. BUNDESLIGA IN DÜSSELDORF | SPIEL 2
DÜSSELDORF SENATORS
01234567890
DÜSSELDORF SENATORS
01234567890
NEUNKIRCHEN NIGHTMARES
NEUNKIRCHEN NIGHTMARES

Line score

TEAMS1.2.3.4.5.6.7.8.9.RHE
Nightmares0010300--452
Senators0000003--353

Split zum Saisonabschluss

Bei herrlichstem Baseball-Wetter beendete die 1. Herrenmannschaft der Düsseldorf Senators am Samstag die 2. Bundesliga-Saison 2021. Mit den Nightmares aus Neunkirchen lieferten sie sich zwei extrem spannende Spiele auf Augenhöhe. Im ersten Spiel setzten sich die Senators völlig verdient mit 6:2 durch. Wie in den meisten vorherigen Saisonspielen war das Spiel von den Pitchern geprägt, die das Aufeinandertreffen ausgeglichen hielten. Sehr positiv fiel dabei die gute Schlagleistung auf, sodass die Senators schnell in Führung gehen konnten. Die ebenfalls stabile Defensive sorgte dafür, daß der Sieg im Endeffekt verdient und klar ausfiel. Im zweiten Spiel konnten die Nightmares das Blatt wenden und stellten die Benrather durch einen neuen Pitcher am Anfang vor große Probleme. Bis zum 7. und letzten Inning konnten die Senators keinen Punkt erzielen, während die Neunkirchener mit 4:0 in Führung gehen konnten. Erst im letzten Inning schien sich das Blatt noch wenden zu können, als den Senators 3 Punkte gelangen, die aber nicht mehr ausreichten, das Spiel noch für sich zu entscheiden. Es blieb somit bei der knappen 3:4 Niederlage. Im Endeffekt war der Splitt für beide Teams höchst verdient.

Nach diesem letzten Spieltag in der 2. Bundesliga gilt es nun schon die nächste Saison in´s Auge zu fassen. Spielerisch hat uns diese Spielzeit gezeigt, daß man zwar noch nicht um einen Aufstieg in die 1. Bundesliga direkt wird mitspielen können, aber auf jeden Fall kann das Team bei konstanten Leistungen gut in der 2. Bundesliga mithalten und langfristig die 1. Bundesliga anpeilen. Dabei ist besonders bei den jungen Spielern ein sehr gutes Potential in allen Mannschaftsteilen vorhanden. 

Trainertechnisch sei ein großes Lob gezollt, da der Trainer sehr engagiert zum Ende der Saison hin das Zepter alleine in der Hand hielt und dennoch mit dem Team vier sehr starke Auftritte präsentieren konnte.

Wir bedanken uns natürlich bei den Scorern und Umpiren, sowie den Gästen aus Neunkirchen für einen sehr angenehmen letzten Spieltag des Jahres. Ganz großer Dank sei hier auch Gritta gesagt, die mit ihrer gewohnt herzlichen Art im Container dafür sorgte, dass der letzte Spieltag auch cateringtechnisch hervorragend abgerundet wurde.

Aber wie es bei dem sehr angenehmen Saisonausklang nach dem Doubleheader am Catering-
häuschen oft zu hören war: „Es war eine schöne Saison und lasst uns auf die Nächste anstoßen.“

Nach oben